Naturheilkundliche Therapie: ganzheitlich, schonend und revitalisierend

 

Die Behandlungsmethoden der Naturheilkunde sind vielfältig. Eine der großen Besonderheiten der angewandten Verfahren ist die zweifache Wirksamkeit. Zum einen wird versucht, Syptome zu beseitigen zum anderen wird bei einer Vielzahl von Methoden gleichzeitig der gesamte Organismus gestärkt. In jedem Fall wird der Körper dabei unterstützt, stärker zu werden und mit einer Vielzahl von gesundheitlichen Angriffen selbständig fertig zu werden.

 

Diagnoseverfahren:

 

  • Umfassendes persönliches Gespräch mit Erstanamnese
    (persönliche Informationen von der Kindheit bis zum derzeitigen Stand)

 

  • körperliche Untersuchung

 

  • Beurteilung der Panorama-Aufnahmen der Zähne
    (tote Zähne, Stifte, Herde) und mögliche Beeinträchtigen der Gesundheit

 

  • Irisdiagnostik

 

  • Antlitzdiagnostik, Pulsdiagnostik, Zungendiagnostik

 

  • Blut- und Urindiagnostik
    (Bewertung der Laborergebnisse)

 

 

Therapien

 

 

Naturheilverfahren

 

  • Homöopathie

 

  • Akupunktur

  • Moxatherapie

 

  • Schmerztherapie

 

  • Ausleitungsverfahren

 

  • Entgiftung

 

  • Aufbau des Immunsystems

 

  • Allergiebehandlungen

 

  • Behandlung von chronischen Erkrankungen

 

  • Schüssler Salze

 

  • Neuraltherapie
    Die Neuraltherapie ist eine gezielte Injektionen eines speziellen Medikamentes.
     
  • Schröpfen
    Das Schröpfen ist eine traditionelle Therapiemethode und zählt zu den ausleitenden Verfahren.
     
  • Stoffwechselregulation
    Individuelles Ernährungsprogramm zur Stoffwechseloptimierung und Gewichtsreduktion nach Blutanalyse.
     
  • Bachblütentherapie
    Ziel der Bach-Blütentherapie ist eine seelische Harmonisierung und damit eine größtmögliche individuelle Entfaltung und Stabilität 

 

  • Reiki
    Reiki kann das seelische und körperliche Wohlbefinden harmonisieren. Es fördert die Lebensfreude, löst Stress und schützt vor negativen Energien und Gedanken. Außerdem führt Reiki zu tiefer Entspannung, Gelassenheit und lässt Körper und Geist zur Ruhe kommen.
    Reiki kann auch sehr gut mit anderen Therapien kombiniert werden. Es kann z. B. die Heilwirkung homöopathischer Mittel steigern und Erstverschlimmerungen weniger heftig erscheinen oder schneller abklingen lassen. Durch häufige Reiki-Anwendungen reagiert der Organismus sensibler auf homöopathische Mittel und die Heilungsphase kann möglicherweise verkürzt werden.